Kompetenzzentrum Stadt Staßfurt
Realisierungswettbewerb 07/2008 - 1. Preis
Auslober: SALEG, Sachsen-Anhaltinische Landesentwicklungsgesellschaft mbH
in Zusammenarbeit mit Prof. R. Niebergall

Der Neubauteil des Kompetenzzentrums mit seinen Hauptfunktionen Ausstellung und Empfang, Tagungssaal und Bibliothek folgt der historischen Bauflucht im Anschluss an das bestehende Gebäude Holzmarkt 6/7 und fasst den Marktplatz räumlich an seiner Westseite. Im Unterschied zur historischen Situation wird die Ecke an der Rathausstraße jedoch nicht als geschlossener Block formuliert, sondern präsentiert sich als kubische Skulptur, die in Form und Materialität aus der scharfkantigen Struktur der leicht transluzenten Salzkristalle entwickelt wurde. Die beiden oberen Geschosse des Hauptbaukörpers schwenken parallel zu Marktplatzfläche aus der Bauflucht heraus und führen im Inneren den Blick in Richtung Stadtsee und über ihn hinweg zu den historisch bedeutsamen Schachtköpfen der ersten Kaligrube der Welt, die eingebettet in den Kaligarten symbolisch für Aufstieg, Fall und Wiederbelebung der Stadt Staßfurt stehen.